Start Gujarat

Der indische Bundesstaat Gujarat liegt im Nordwesten direkt an der Grenze zu Pakistan. Gujarat hat einige Besonderheiten: zum einen ist es der einzige Bundesstaat, in der die Prohibition überlebt hat: Alkohol darf nicht verkauft werden, der Genuss von alkoholischen Getränken in der Öffentlichkeit ist auch verboten. Einige grosse Hotels in den Grossstädten haben Schankerlaubnis. Die Kehrseite dieses Alkoholverbotes: jährlich sterben Hunderte durch schwarz gebrannten gepanschten Alkohol.

Die Bevölkerung setzt sich aus Hindus und Moslems zusammen. Eine bedeutende Minderheit in Gujaratis sind die Jains. Die Jains leben streng vegetarisch und essen nur Produkte, die über der Erde wachsen. Also sind auch z.B. auch Kartoffeln und Zwiebeln dabu. In Gujarat gibt es hauptsächlich vegetarisches Essen. Die Gujarati-Thalis sind durchaus schmackhaft. Der Geschmack ist anders wie die normalen Thalis, süsser, da überall Zucker zugesetzt wird. Viele Gujaratis gelten als hervorragende Kaufleute - nicht nur in Indien.

Aufgrund dieser Umstände hat sich der Tourismus noch nicht so recht entwickeln können, obwohl es durchaus einige recht interessante Orte gibt: eines der grössten Jain-Heiligtümer (Palitana), die Geburtsstadt von Mahatma Gandhi (Porbandar), die letzten indischen Löwen (Gir Nationalpark),  Ahmedabad mit seinen Tempeln, die prächtigen Stufenbrunnen in der Umgebung von Ahmedabad und last not least der Sonnentempel von Modhera.