Start Mumbais Festivals
Beitragsseiten
Mumbais Festivals
Navrati Festival
Holi
Janmashthami
Saisoneröffnung der Fischer
Ganesh Chaturthi
Diwali
Dussera
Alle Seiten

Janmashthami

An Janmashthami feiert man den Geburtstag vom Lord Krishna. Abhängig vom Mondkalender wird Janmashthami zwischen Mitte August und Anfang September gefeiert.

Lord Krishna wird überall in Indien verehrt. Er ist eigentlich eine Inkarnation von Vishnu. Als junger Mann hatte Krishna angeblich 17.000 Freundinnen. Eine spielte allerdings bei ihm die erste Geige: die junge Radha, die ihn und sein Flötenspiel stets anhimmelte.

Lord Krishna war als kleiner Junge ständig auf der Suche nach Süssigkeiten. Seine Mutter versteckte daher die Leckereien oben in den Schränken. Aber der Kleine kletterte auf einen Stuhl und gab nicht auf, bis er an die Sachen gelangte.

Diese Szenen aus dem Leben des jungen Krishnas werden heute während Janmashthami überall in Mumbai nachgespielt. Dazu werden in den Strassen von Mumbai in mehreren Meter Höhe Seile gespannt. An den Seilen werden Krüge gehängt, die gefüllt werden. Allerdings kommen keine Süssigkeiten rein, sondern Wasser mit etwas Farbpulver versetzt. Es gilt nun, diese Krüge zu erreichen und zu zerschlagen. Dazu sind keine technischen Hilfsmittel wie Leiter o.ä. erlaubt. Es müssen menschlichen Pyramiden gebildet werden, um die Krüge zu erreichen.

Für eine mittlere 4-5 stöckige Pyramide sind schon 15-20 Leute nötig, für die grösseren noch mehr. Diese Klettergruppen haben sich in Cliquen zusammengeschlossen. Viele treten mit einheitlichen T-Shirts an. Die normalen Krüge sind mit 4-5 stöckige Pyramiden zu erreichen; einige Krüge sind so hoch angebracht, dass 6, 7 oder sogar 8 Stockwerke (layer) nötig sind. Wenn der Krug erreicht und zerschlagen wird, erhält die Clique einen Geldpreis. Natürlich ist der umso höher, je höher der Korb hängt....Die letzte und wichtigste Rolle auf der obersten Position hat dabei immer ein kleiner Junge inne, so um die 10 Jahre. Er muss ganz nach oben klettern, den Krug erreichen und zerschlagen.

Einige Minuten dauert es, bis der Unterbau fertig ist....

...aber dann ist die Pyramide (6 layer) fertig und es geht zum Topf!

Die Zuschauer in den Strassen feuern die Kletterer kräftig an. Allerdings werden aus den umliegenden Häusern auch gerne mit Wasser gefüllte Beutel auf die Kletterer geworfen. Das ganze Spektakel ist natürlich nicht ganz ungefährlich, Stürze mit Verletzen kommen vor. Regelmässig stürzen Pyramiden ein, bevor sie ganz gebildet sind. Das Gedränge ist aber immer so gross, dass die meisten Leute weich fallen.



Aktualisiert (Sonntag, den 24. April 2011 um 00:17 Uhr)