Start Mumbais Sehenswürdigkeiten Tempel, Moscheen und Kirchen
Beitragsseiten
Religionen in Mumbai - die wichtigsten Tempel, Moscheen und Kirchen
Islam in Mumbai
Christentum in Mumbai
Parsen in Mumbai
Buddhismus in Mumbai
Alle Seiten

Hinduismus


Mumbadevi-Tempe
l: Der Mumbadevi Tempel liegt in Central Mumbai. Die Stadt ist nach der Göttin Mumba Devi benannt. Der Kult um Mumbadevi geht bis ins 17. Jahrhundert zurück, der heutige Tempel stammt aus der Neuzeit.

 

Siddhivinayak-Tempel: Der Siddhivinayak-Tempel nördlich des Zentrums im Stadtteil Prabhadevi ist der wichtigste Tempel in Mumbai, der Lord Ganesha gewidmet ist. Siddhi Vinayak ist ein anderer Name für Lord Ganesha. Der ursprüngliche Tempel wurde 1801 gebaut, die heutigen Bauten stammen aus der Neuzeit.

Das untere Bild stammt aus dem Jahre 2005. Damals war das Tempelgelände noch nicht von einer Mauer umgeben.

 

 

Der Andrang zum Tempel ist meistens so gross, dass die Gläubigen Schlange stehen müssen. Der Tempel gilt als einer der reichsten in Mumbai.

Nachdem der Tempel schon 2006 Drohungen erhielt, errichtete man eine Mauer um das Tempelgelände, um unkontrollierten Zugang zu erschweren. Nach den Anschlägen aufs Taj Hotel und andere Ziele in der Innenstadt 2008 wurden die Sicherheitsvorschriften nochmal verstärkt. Heute wird man wie am Flughafen kontrolliert, bevor man in die Tempelanlage eingelassen wird.

Mahalakshmi-Tempel: Dieser Tempel liegt im Bezirk Mahalakshmi in der Nähe des muslimischen Haji-Ali Komplexes direkt am Meer und ist Lakshmi, der Gattin von Lord Vishnu gewidmet. Lakshmi ist die Göttin der Schönheit und des Reichtums. Diese Kombination dieser Eigenschaften ist hochbegehrt - der Mahalakshmi-Tempel ist ebenfalls ein bedeutendes Pilgerzentrum. An einigen Feiertagen ist der Andrang so gross, dass sich kilometerlange Schlangen bilden.